GASLINK® / Stromschienensysteme

SF6-Gas ist seit über 25 Jahren als Isoliermedium in der Mittel- und Hochspannung im Einsatz

Allgemeine Beschreibung

SF6-Gas ist seit über 25 Jahren als Isoliermedium in der Mittel- und Hochspannung im Einsatz.

Die elektrische Festigkeit von SF6-Gas ist wesentlich höher als die von Luft. SF6-Gas ist chemisch neutral, ungiftig und nicht brennbar.

Aufgrund dieser Merkmale und der steigenden Marktnachfrage nach gekapselten Mittelspannungsanlagen hat MGC die Produktion von SF6-isolierten Stromschienen Typ GASLINK® in das Lieferprogramm aufgenommen.

Hauptvorteile
  • Berührungssicher
  • Selbstheilende Gasisolation
  • Kostenersparnis durch den Einsatz von Schottdurchführungen.
  • Der Einsatz von Schottdurchführungen ermöglicht es dem SF6 Schaltanlagenhersteller, die Schaltanlage in seinem Werk zu prüfen und mit SF6 gefüllt auf die Baustelle zu liefern. Dadurch reduzieren sich die Montagekosten wie z.B. der aufwendige Anschluss des Systems an die SF6-Schaltanlage, das Füllen der Schaltanlage mit SF6, Spannungs- und Druckprüfungen der Schaltanlage vor Ort usw.
  • Keine zusätzlichen Brandschutzsysteme notwendig
  • Einfache Befestigungsvorrichtung
  • Beliebige Anschlussmöglichkeit SF6, Öl oder Luft, Innenraum oder Freiluft
  • Nahezu wartungsfrei, daher grosse Serviceintervalle
  • Rückgewinnung von SF6-Gas bei Demontage
  • Modularer Aufbau
  • Kurze Lieferzeiten durch Verwendungen von Standardelementen
  • Keine Alterungserscheinungen im Isoliermedium
  • Keine Verschleissteile, kurze Reparaturzeit nach Störungsfall
  • Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen möglich
  • Drucküberwachung mittels Control-Panel
  • Kleine Abmessungen und geringe Gewichte
  • Einfache und rasche Montage, da vordimensionierte Standardgrössen, die alle im Werk vorgeprüft sind
  • Einfache nachträgliche Änderungsmöglichkeiten (Erweiterungen)
Spezifische Merkmale
  • Die modularen Bauteile erlauben individuelle Lösungen für kompakte Mittelspannungsanlagen
  • Das SF6-Gasisolierte System besteht aus Aluminium- bzw. Kupferleitern, die über typengeprüfte Hochstrom-Steckkontakte verbunden sind
  • Die Leiter sind mit speziellen Hochspannungsisolatoren in berührungssicheren Aluminiumschutzrohren zentriert
  • Minimaler Phasenabstand der zu jeder kompakten SF6-Schaltanlage passt
  • SF6-Gasschottung erlaubt die Trennung von zwei Gasräumen mit unterschiedlichem Druck. Jeder Gasraum des GASLINK® Systems wird über ein separates Control-Panel überwacht
  • Universelle Winkelgehäuse aus Aluminiumguss erlauben Richtungsänderungen und Abzweige in allen 3 Dimensionen
  • Die hervorragende Dichtigkeit wird durch besondere SF6-feste O-Ringe in eigens dafür konstruierten Nuten erreicht, die eine maximale Leckrate von
  • < 0,5% pro Jahr garantieren
  • Die nötigen Durchführungen an Luft/Öl für den Anschluss von Transformatoren, Drosseln, Kapazitäten oder Apparaten werden in der bekannten und bewährten DURESCA® - Technik hergestellt
  • Schnelle und einfache Montage durch standardisierte Bauteile - kein Spezialwerkzeug notwendig
Technische Daten


Nennspannung:bis zu 40.5 kV
Nennstrom:2500/3150 A therm.
Kurzschlussstrom:40kA, 3 s
Kurzschlussstrom:110 kA
Nennbetriebsdruck:0.15 MPa/0.25 MPa absolut
max. Berstdruck:0.35 MPa Überdruck
max. Leckrate por Jahr:kleiner 1%
min. Phasenabstand:200 mm
Ausführung:Innenraum
Option:Freiluftanschluss mit DURESCA® SF6-Freiluft Durchführungen